Cetona: die Etrusker, das Mittelalter und die Naturparks des Valdichiana.


Cetona: die Etrusker, das Mittelalter und die Naturparks des Valdichiana.

Lebensstill Mar 20, 2024 No Comments

Heute führen wir Sie zur Entdeckung des antiken Dorfes Cetona, inmitten von Geschichte, Kultur und exklusiven Ausflugszielen.

Cetona ist ein mittelalterliches Dorf etruskischen Ursprungs, das 384 Meter über dem Meeresspiegel am Fuße des gleichnamigen vulkanischen Berges liegt.

Seit etruskischer und römischer Zeit bewohnt, wurde Cetona im Mittelalter von Siena befestigt: Davon zeugen die Festung, drei Tore und andere wichtige Überreste der Mauern aus Siena, die noch perfekt erhalten sind. Von den drei Türmen, die die Festung in der Vergangenheit verteidigten, ist heute nur noch der alte Bergfried zu sehen.

Eine der besten Möglichkeiten, das hübsche Dorf Cetona zu besichtigen, ist sicherlich ein angenehmer Spaziergang von der Piazza Garibaldi zum Palazzo Minutelli – Cioli aus dem 16. Jahrhundert, dem Sitz des Rathauses und des Stadtmuseums für die Vorgeschichte des Monte Cetona, in dem die verschiedenen Phasen der menschlichen Besiedlung des Gebiets um den Monte Cetona vom Paläolithikum bis zum Ende der Bronzezeit dokumentiert sind.

Über die Piazza della Collegiata (13. Jh.), auf der sich eine antike Zisterne befindet, erreicht man den Brugi-Bogen und einen Aussichtspunkt auf den Berg und die Landschaft.

Wir biegen in die Via della Fortezza ein und beginnen den Aufstieg zur Festung, wobei wir zunächst einen Aussichtspunkt erreichen, von dem aus man die Piazza della Collegiata überblicken kann, und weiter hinten einen weiteren Aussichtspunkt, von dem aus man die Dächer des Dorfes und den Eingang zur Rocca überblicken kann, die jedoch nicht besichtigt werden kann, da sie sich in Privatbesitz befindet.

Neben dem wunderschönen Altstadtkern bietet Cetona auch interessante religiöse und historisch-kulturelle Stätten in der Umgebung.

Besuchen Sie das Kloster des Heiligen Franziskus, das der Legende nach im Jahr 1212 vom Heiligen Franz von Assisi gegründet wurde. Entdecken Sie in unmittelbarer Nähe einige Höhlen und die Überreste einer prähistorischen Siedlung: das ist der Archäologische Naturpark Belverde, wo sich die wichtigsten prähistorischen Siedlungen dieser Gegend befinden.

Hier können Sie einige eindrucksvolle Höhlen im Travertin bewundern, wie die “Grotta di San Francesco” und die “Grotta Lattaia”, die seit der Antike von Menschen bewohnt und für rituelle Zwecke genutzt wurden.

Nicht weit vom Park entfernt befindet sich das Archäodrom von Belverde: ein interessanter Lehrpfad, der den Besuch des Museums und des Parks vervollständigt und ergänzt, in dem ein Teil eines Dorfes aus der Bronzezeit und eine Höhlenwohnung aus dem Mittelpaläolithikum rekonstruiert wurden, verbunden durch einen Weg durch den Wald und entlang des Felsens oberhalb der Höhlen von Belverde, von dem aus man einen weiten Blick auf das Valdichiana hat.

Ein Besuch des alten Dorfes Cetona kann die richtige Gelegenheit sein, um die schöne Landschaft zu entdecken und zu bewundern, die es umgibt: ein idealer Ort sowohl für das tägliche Leben als auch für einen wunderbaren Aufenthalt.

Entdecken Sie die exklusiven Angebote der Great Estate Gruppe für das Wohnen in Cetona.

Wenn Sie von einem prestigeträchtigen Aufenthalt in dieser bezaubernden Ecke der Toskana träumen, wählen Sie Great Stays, einen Reiseveranstalter, der sich auf luxuriöse und umweltfreundliche Ferienunterkünfte in Mittelitalien spezialisiert hat.

Besuchen Sie unsere Website, um weitere schöne Immobilien zu entdecken, in denen Sie Ihren Traumurlaub in und um Cetona genießen können.

Wir empfehlen das Lesen von:

Share on:

Chiara Peppicelli

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.